Samuel

Samuel ist eigentlich unser drittes Wunder. Seine großen Geschwister Ben (3) und Hannah (2) lassen uns täglich über Gottes Kreativität und Liebe staunen.

Unser Samuel hat Trisomie 18 und wir wissen nicht, wie lange wir dieses Geschenk behalten dürfen. Er hat uns gezeigt, dass ein gesundes Kind keine Selbstverständlichkeit ist, dass das Leben an sich ein Wunder, ein Geschenk ist. Wir lernen so viel über das Leben und über unseren Schöpfer durch unsere Kinder!

“Gott erhört” - das ist die Bedeutung seines Namens. In der Bibel finden wir die Geschichte von Hanna, die lange um ein Kind gebetet hat. Sie versprach Gott , ihm das Kind zurück zu geben, falls sie eines bekommen würde. Schließlich kam Samuel auf die Welt. Und wie sie es versprochen hatte, brachte sie ihren geliebten Sohn in den Tempel, als sie ihn abgestillt hatte, damit er Gott dienen konnte.

Uns steht etwas ähnliches bevor. Auch wir werden unseren Samuel bald wieder abgeben müssen. Wir wissen nicht, wann das sein wird – ob in ein paar Tagen, Wochen, Monaten? Doch eines Tages werden wir ihn wieder sehen! Er geht in sein himmlisches Zuhause und wartet dort auf uns.

Foto

26 thoughts on “Samuel

  1. Hallo ihr Lieben,

    die Tränen laufen mir übers Gesicht, das Atmen fällt mir sehr schwer als ich eure Zeilen lese.

    Ich bin selbst gerade schwanger mit einem Mädchen, das wir Ende September erwarten. Unser erster Sohn heißt übrigens auch Ben :-)

    Zum Schluss hab ich mir noch das Video von Eliot angesehen. Ich wünsche euch ganz, ganz viel Kraft für den Tag des Abschieds. Es ist unglaublich, wie ihr das ertragt u wunderschön wie sehr ihr euch über jeden Tag mit eurem Samuel freut. Es ist so toll, dass wir eines Tages wieder vereint sein werden.

    Gott möge euch weiterhin segnen u euch nah sein. Wir denken an euch.

    Julia!

    • Liebe Julia,
      vielen Dank für deine Tränen und eure Gebete! Es ist so toll, dass wir durch Gott alle verbunden sind, auch wenn wir uns schon …lange nicht mehr gesehen haben.
      Die Kraft, die du uns gewünscht hast, die erfahren wie jeden Tag neu. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, in Gottes Armen geborgen zu sein.
      Ich wünsche dir für die letzten Wochen deiner Schwangerschaft viel Kraft und ein schönes Geburtserlebnis! Möge Gott auch dich und deine Familie segnen!
      Alles Liebe, Regina

  2. Hallo ihr Lieben,

    ich bin innerlich so berührt durch euer Zeugnis! Ich könnte so sehr heulen, wenn ich darüber nachdenke und wenn ich die ganzen Fotos von dem Kleinen sehe und so. Wünsch Samuel auch sehr, dass er eure liebevolle Famillie kennenlernen kann… und bete darum.

    Danke, dass ihr vormacht, wie Gottvertrauen und Zuversicht aussieht. Danke, dass ihr euch an Gott festhaltet, egal ob in guter oder schwerer Zeit! Danke, dass ihr davon erzählt, wie ihr Gott in kleinen Dinges des Alltags seht und wie ihr auch immer wieder keine Funken an Hoffnung erlebt.

    Gestern abends war ich im Wald mit paar Freunden wandern. Ganz spät abends war es stockduster. Ich habe nichts mehr gesehen. Außer: unendlich viele kleine Glühwürmchen! Es war ein wunderschönes Bild. Sie tanzten als ob durch den Wald.

    Genau das wünsche ich eurer Familie. Das ihr in eurer Situation von Gott immer kleine Glühwürmchen bekommt, kleine Hoffnungsfunken, die immer wieder aufrichten und spüren lassen, dass Gott gegenwärtig ist!

    Gott segne eure Familie!!!

    In Liebe und tiefem Respekt, Nelli

  3. Hallo ihr Lieben,

    ich bin Hebamme und ich habe mitbekommen, dass nicht viele
    bereit sind an Wunder zu glauben und solch ein Geschenk aus Gottes Hand anzunehmen!
    Ich bin sicher Gott wird euch auf seine Art reich dafür segnen und das Wunderbare ist,
    dass Kinder Gottes sich niemals zum letzten Mal sehen!
    Gott segne Euch!

    • Liebe Bine,
      ich wünsche dir, dass Gott dich in deinem Beruf gebraucht, Menschen zu zeigen, dass jedes Leben wertvoll und gewollt ist!
      Regina

  4. „Herr, wenn der Wunsch in meinem Herzen,
    sich still in deinen Willen legt.
    Dann fühle ich trotz aller Schmerzen,
    dass deine Liebe mich umhegt.
    Du lässt mich in die Tiefe gehen,
    damit ich sehe, wer ich bin.
    Doch Herr, du lässt mich nicht dort stehen-
    du ziehst mich wieder zu dir hin.
    Ja, Herr, du bist bei mir und dafür dank ich dir.
    Ja, Herr, du bist da – Halleluja!“

  5. Dear parents,
    Sometimes as a nurse I taking care in children with such problems or similar (I’m working in Schneider Children’s Medical Center of Israel)
    Good for you, in the devoted care little Samuel it was particularly amazing (at least to me) to see the to see the connection and relationship established between his older brothers, and their partnership throughout treatment (thanks to you of course).
    A lot of success down the road that never ends and Complete recovery (in hebrow we say
    רפואה שלמה – repua shlema )

  6. Liebe Regina, lieber Alex,
    durch Zufall (wobei es das bei Gott ja nicht gibt) bin ich auf eure Seite gestossen. Habe jeden Beitrag gelesen und noch jetzt fliessen meine Tränen ohne Unterlass.
    Danke, dass ihr uns an eurem Wunder teilhaben lasst!
    Ihr ahnt nicht, wieviel mir das bedeutet, auch wenn ich euch nicht kenne.

    Ich habe selbst 3Babys, die ich ganz früh in Gottes Hände geben musste und die ich jetzt auf Gottes Schoß in Sicherheit weiß. Unser letzter Sohn, Elias, den Gott im Dezember 2011 heimgeholt hat, hatte Trisomie 16.
    Nach all diesen Verlusten und vielen Untersuchungen waren die Ärzte sich sicher, dass selbst wenn ich (wovon sie nicht ausgingen) erneut schwanger werden würde, wir ein weiteres Kind lebend in den Armen halten werden.
    Doch Gott ist IMMER größer als wir denken.
    Ich wurde erneut schwanger und trotz einer Schwangerschaft mit vielen Problemen, bei der auch dieses Baby oft beinahe gestorben wäre- schenkte Gott uns am 04.Dezember 2012 auch ein Wunder. Wir durften Eltern einer wunderschönen, tollen kleinen Tochter namens Nela (was soviel bedeutet, wie Licht Gottes) werden.
    Auch wenn Nela nicht ganz gesund ist und wir uns oft um sie sorgen, spüren wir doch, dass Gott gut ist- ER MACHT KEINE FEHLER- auch wenn wir das oftmals nicht so sehen…
    Ich wünsche euch von Herzen, dass ihr euch jeden Tag von Gott getragen wisst,
    dass ihr Samuel immer wieder getrost in seine liebenden Hände legen könnt
    und ihr nie vergesst, dass Gott gut ist- in allem was er tut.

    Und auch wenn ich euch von Herzen wünsche, dass Samuel noch ganz lange bei euch sein darf und ihr jeden Tag seinen Geburtstag feiern könnt, so hoffe ich doch, dass es euch ein wenig tröstet, dass Isai, Lana und Elia (unsere 3Himmelskinder) wenn es soweit ist, zusammenrutschen und auf Gottes Schoß Platz machen, damit auch euer Sohn mit seinem himmlichen Vater kuscheln kann <3

    NIEMAND LIEBT SAMUEL MEHR, ALS DER, DER IHN SCHUF!

    Ihr werdet in unseren Gebeten sein- in dem verbunden, der einst alles für uns gab, Mia & Familie

    • Liebe Mia,
      richte deinen drei Himmelskindern doch bitte unseren Dank dafür aus, dass sie auf Gottes Schoß auch Platz für unseren Samuel gemacht haben. Auch wenn ich es erst jetzt schaffe zu antworten, ich habe sehr oft an dieses Bild denken müssen, wie sich unsere Kinder gemeinsam an Gottes Brust kuscheln.
      Ich wünsche euch eine wundervolle Zeit mit eurer Nela und dass ihr sie lange bei euch behalten dürft. Sie kann sich sicher sein, dass sie ein überaus geliebtes Kind ist – von ihrem Schöpfer und von euch!

      • Liebe Regina,
        Noch immer denke ich an und bete viel für euch.
        Einige Zeit ist nun vergangen, auch wenn es für euch sicher erst “gestern” war… Wie geht es euch mittlerweile? Wie gelingt der Alltag und wie tragen eure beiden “Großen” den Verlust?
        Liebste Grüße, Mia

        • Liebe Mia,
          danke, danke, danke für all deine Gebete! Auch wenn ich lange nicht schreiben konnte, habe ich immer wieder an die gedacht, die uns so unterstützen, vor allem im Gebet.
          Wie ich in meinem neuen Beitrag geschrieben habe, ist es immer wieder schwer. Aber das weißt du ja… Unseren Großen geht es inzwischen recht gut. Anfangs hingen sie sehr an uns, aber jetzt sind sie ausgelassene kleine Kinder, die uns immer wieder mit ihrer Fröhlichkeit mitreißen :-)
          Regina

          • Liebste Regina,
            es tut so gut, wieder von Dir zu hören- Danke…
            Ja, leicht wird es nie werden.
            Am Todestag zweier unser Engel letzte Woche (sie sind beide am selben Tag in unterschiedlichen Jahren gestorben) war ich irgendwie so stark, fühlte mich so getragen und wusste unsere Babys so sicher in Gottes Armen, dass ich selbst überrascht war, wie gut ich diesen Tag verarbeiten konnte.
            Doch dann habe ich beim aufräumen wieder eine Karte gefunden, die mich so an Elia erinnert hat- ich saß einfach nur da und weinte stundenlang.
            Manchmal tut gerade das gut, es einfach herauszulassen, völlig unvermittelt- Gott weiß genau, wie er uns dann auffangen kann :)
            Ich werde euch weiterhin im Gebet tragen.
            Auch wenn der Weg noch weit ist, wissen wir, dass die Trauer eines Tages ein Ende hat- denn dann wird kein Tod, kein Schmerz und keine Trauer mehr sein und wir müssen unsere Babys nie mehr loslassen :)

            Behaltet den Blick auf die Ewigkeit gerichtet, dann verblasst hier so viel Schmerz…

            In Jesus verbunden, Mia

          • Liebe Mia,
            ich merke auch, wie gut es tut, die Tränen rauszulassen. Oft gehen dann meine Kopfschmerzen weg, die mich seit Samuels Tod begleiten, weil ich so verspannt bin. (Aber daran arbeite ich jetzt…)
            Am Wochenende habe ich mir Zeit genommen, mir mehr Gedanken über den Himmel zu machen und darüber, wie es Samuel jetzt geht. Das gab mir so viel Trost und Kraft, dass ich mich so gut fühle, wie schon lange nicht mehr. Auch wenn mich immer noch unvermittelt etwas zum Weinen bringen kann, fühle ich einen tiefen Frieden in mir, nach dem ich mich in den letzten Monaten gesehnt hatte. Gottes Treue in dieser Zeit ist für uns gerade einfach unglaublich!
            Es ist so schön, nicht nur im Schmerz sondern auch in der Hoffnung auf die Ewigkeit verbunden zu sein! :-)
            Alles Liebe, Regina

      • Liebe Regina,
        Ja, Gott ist treu und wird es auch bleiben – Preisst den Herrn :)
        Und Du hast Recht, wir dürfen wissen, dass es unseren Babys besser geht, als je zuvor. Sie werden von den Armen gehalten, die sie geschaffen und gestaltet haben.
        Gott hat mich in letzter Zeit immer vor die EINE Frage gestellt: “Wenn Du gewusst hättest, was passiert, hättest Du Dich gegen Dein Baby entschieden? Hättest Du Dich gegen ihr Leben entschieden, was sie in der Ewigkeit führen werden?”

        Denn das ist mir wieder neu bewusst geworden, hätte Gott uns “dieses Leid” erspart, würde es unsere Babys nie geben, würden sie nie in der Ewigkeit auf uns warten…

        Vielleicht hilft Dir diese Frage genauso wie mir. Denn ich habe mich letztendlich “für dieses Leid” entschieden und damit für den Frieden :)

        Ich bete für euch, es tut gut, euch in Jesus verbunden zu wissen. Mia

        • Liebe Mia,
          es geht uns genau so wie dir. Wir hätten nichts anders gemacht. Hätten wir die Wahl gehabt, klar hätten wir Samuel gesund zur Welt kommen lassen. Aber es ist gut, dass ich das nicht entscheiden musste, weil ich das Ende der Geschichte nicht kenne. Ich habe den Durchblick nicht. Gott weiß es besser. Deshalb haben wir auch Ja und Danke gesagt, zu allem, was wir letztes Jahr erlebt haben. Es war hart, aber es war auch schön, intensiv, lebensverändernd.
          Gott stärke auch euch immer wieder neu, denn ich weiß, dass es immer schwer bleiben wird. Und dennoch können wir fröhlich sein in IHM!
          Regina

  7. Hallo ihr lieben!
    Ich bin zufällig auf eure Seite gestoßen und mich bewegen eure Worte und dass was ihr durchmachen müsst sehr.
    Wir hatten vor 2 Jahren das selbe durchmachen müssen. Unser Sohn war/ist auch ein Wunder!
    Man versteht vieles nicht und man hinterfragt, aber Gott hat was großes mit euch und uns vor.
    Wir müssen nur warten..
    .Wir wünsche Euch viel Kraft und das ihr jede Minute, Stunden und Tage gemeinsam genießt!

    Liebe Grüße
    Lydia

    • Danke Lydia!
      Ich denke, das Große, was Gott mit uns vorhat, passiert schon längst darin, wie er sich uns in unserem Schmerz zeigt.
      Wir wünschen auch euch viel Kraft und dass ihr Gott voll Vertrauen Gottes Weg geht.

  8. Ihr Lieben,

    beim Lesen eurer Einträge laufen mir die Tränen übers Gesicht!
    Ihr seid so unglaublich stark!
    Eure Situation lässt jede Sorge, die ich je hatte, ganz klein werden!
    Danke, dass ihr das mit uns teilt und damit auch ein Zeugnis seid!

    Ich bete mit euch!

    • Wir sind nicht stark. Aber unser Gott ist es!
      Vor ihm ist auch keine Sorge zu klein oder unwichtig.
      “Alle eure Sorgen werfet auf den Herrn…”

      Danke für deine Gebete, Lia!

  9. Hallo ihr Lieben,

    wir denken in letzter Zeit sehr oft an euch und beten. Wir wuenschen euch ganz stark die Gegenwart von Gottes Kraft, Frieden und Liebe waehrend dieser Zeit. Moege er eure Herzen staerken. Ich habe eure Seite auf facebook veroeffentlicht und eine Freundin hier aus Brasilien hat sie per Googletranslator uebersetzt gelesen und einen Kommentar geschrieben, den ich euch mal weiterleiten wollte. Sie heisst Aline und hat den Kommentar auf deutsch verfasst (per google). Ich hoffe es ist einigermassen verstaendlich. “Möge Gott der Herr weiterhin segnen und stärken dieses LITTLE BIG MAN!
    Die Herkunft des Namens ist Samuel Hebräisch.
    Jemand der Gott hört. Zeigt eine Person die mit Entschlossenheit und Gerechtigkeit wirkt, ruht nur, wenn er seine Ziele erreicht hat. die Belohnung für diese Haltung ist, dass er in nahezu allen seinen Bemühungen erfolgreich ist.
    Abgeleitet aus dem persönlichen Namen Samuel, sein Name ist Gott.”
    Fand ich interessant… er ruht nur wenn er seine Ziele erreicht hat. Was auch immer Gott mit diesem kleinen Geschenk in eurem Leben vorhat, ich wuensche euch, dass ihr seinen liebevollen Plan in all dem Schmerz erkennen koennt.
    Wir beten fuer euch! Gottes Segen!
    von den 3 Ribeiros aus Brasilien

    • Danke ihr drei! Danke auch an Aline!
      Inzwischen hat Samuel seine Ziele, bzw. Gottes Ziele mit ihm, erreicht und kann sich nun ausruhen. Little big man, das trifft es gut :-)

  10. Liebe Eltern von Samuel,

    ich möchte euch ganz herzlich für euer Zeugnis danken.

    Nach zwei frühen Fehlgeburten haben wir im Mai 2012 unsere Tochter Hannah Elea in der 39. SSW wieder zurück in Gottes Arme geben müssen.
    Auch wenn sie krank war (Ullrich-Turner-Syndrom und Aorthenistmustenose) hatten wir uns sehr auf sie gefreut und sie gern auf ihrem Weg begleitet. Ihr Zweitname Elea bedeutet so viel wie “Die Augen auf den Himmel gerichtet”, denn dies war unser Wunsch für ihr Leben. Doch nun darf sie den Himmel bereits schauen und wir wüßten nicht, wo wir ohne den Trost wären, daß sie ewig geborgen in Gottes Armen ist und wir uns eines Tages wieder sehen werden.
    Ich wünsche euch von Herzen noch ganz viel Zeit mit eurem Samuel und möchte euch aber 3 Links hier lassen, die mir in den schweren Tagen nach Hannahs Heimgang ein großer Trost war.
    Es sind 2 wunderschöne Lieder und ein Buchtipp.

    http://www.youtube.com/watch?v=IBHEJtqKjkk&feature=related
    http://www.youtube.com/watch?v=FlDUkp1Ts8A

    http://www.clv.de/Buecher/Lebenshilfe/Ewig-geborgen.html –> Kann unter download auch komplett kostenlos gelesen werden.

    In Christus mit euch verbunden.

    • Liebe Lydia,
      danke, dass du uns an eurer Geschichte teilhaben lasst und uns durch eure Erfahrung so viel Trost geschenkt habt. Ich komme zwar erst jetzt dazu, zu antworten, aber wie du wohl schon gemerkt hast, habe ich mir die Lieder schon sehr oft angehört. Sie bedeuten mir sehr viel. Ich wünsche euch weiterhin viel Kraft und Trost. Es ist zwar schon über ein Jahr für euch her, aber die Lücke bleibt. Vielleicht sollten nicht Eleas Augen auf den Himmel gerichtet werden, sondern eure. Denn so empfinde ich es mit Samuel.
      Gott segne euch!
      Regina

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>