1. Spaziergang

Letzte Woche wollten wir vier unseren Samuel im Krankenhaus besuchen. Allerdings hatte kein Arzt Zeit, unsere beiden Großen durchzuchecken, bevor sie ins Krankenzimmer durften. Da fragte uns die Schwester, ob wir Samuel stattdessen mit nach draußen nehmen wollen. Und ob wir wollten 🙂

Mit Sauerstoff im Gepäck ging es für Samuel nun zum ersten Mal an die frische Luft. Wir haben es alle genossen! Hannah und Ben konnten die Hände nicht von ihm lassen und Ben hat seinen kleinen Bruder sogar füttern dürfen.

Und jetzt noch eine kurze Nachricht von Ben: gggggggggggooook,gbzohbzh´öbh.ohzkb. 0ßrpeforg     ben

Und von Hannah: ö8000000000hhziiiiiiiiiiiiiiii

Mit Monitor und Infusionen

Sonnenlicht ist so ungewohnt hell…

„Ich will mit dir kuscheln, Samuel!“

Mein großer Bruder kann mich schon füttern 🙂
Ich hab schon einen großen Schnulli!

4 thoughts on “1. Spaziergang

    • Liebe Dörthe,
      niemand von uns hätte damit gerechnet, dass nur Samuel nur einen Tag später davon fliegen würde. Wir danken dir für dein Mitfiebern!

  1. Ihr habt ein wirklich wunderschönes kleines Purzelchen und ich wünsche Euch viel Glück und eine wunderschöne Zeit. Und das ihr viele schöne Momente erleben könnt. Denn dieses kleine Wunder ist wirklich etwas ganz Besonderes.
    Liebe Grüße

    • Das hast du wirklich süß gesagt, liebe Sandra 🙂
      Danke für deine lieben Wünsche, auch wenn die schöne Zeit mit Samuel nur Stunden später bereits zu Ende war. Doch wir haben wirklich viele wunderschöne Erinnerungen mit ihm und wir sind mit Dank erfüllt, dass wir ihn kennen lernen durften!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.